Jazztheke – Jazz in Mainz und Wiesbaden. Alle Konzerte, Sessions, Locations, News, Bilder und Videos immer aktuell. Wir sind die Szene – folge uns!

Facebook • Instagram • YouTube

 

< 2017 >
April
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
März
März
März
März
März
1
2
3
  • Ganz schön Jazz mit Rocco Dürlich Quartett
    21:00 -23:00
    03-04-2017

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt frei (Wir geben den Spendenhut herum)

    Vier junge Musiker, die den Zuhörer mit lyrischen Klängen und starken Melodien auf eine Reise mitnehmen. Von euphorischen Soli zu romantischen Balladen, von Up-Tempo zum Groove, das Quartett schafft Kontraste. Die Kompositionen des Gitarristen bringen zunächst eine Leichtigkeit mit, die dem Publikum schmeichelt. Wo die Fahrt allerdings hingeht, entscheidet sich mit jedem Abend neu. Die Band besteht aus aufstrebenden Musikern der jungen Deutschen Jazzszene.

    www.roccoduerlich.com

4
  • Amsterdam Klezmer Band
    19:00 -22:00
    04-04-2017

    SWR Funkhaus Mainz, Am Fort Gonsenheim, Mainz, Deutschland

    SWR Funkhaus Mainz, Am Fort Gonsenheim, Mainz, Deutschland

    21 Jahre Amsterdam Klezmer Band und noch immer zeigen die Jungs der AKB keinerlei Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Fast könnte man meinen „je älter, desto besser“. Kennzeichen der AKB ist ihre ureigene Variante des progressiven Klezmer mit Ecken und Kanten und vor allem mit Drive und Energie.
    Zwischen Tradition und Moderne, zwischen Punk und Klezmer war die AKB die erste Band ihrer Art. Sie machte den Balkan Beat salonfähig, experimentierte mit elektronischer Musik und eroberte die Dancefloors. Nach zahlreichen Alben und etlichen Tourneen rund um den Globus gehört die Band zum festen Bestandteil der großen Festivals, genießt aber ebenso ihre Auftritte in kleinen Clubs und im SWR-Foyer.

     

    SWRlive! im Foyer des SWR Funkhauses Mainz, Am Fort Gonsenheim 139, 55122 Mainz.

    Einlass: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn; Eintritt frei;

    Infotelefon: 06131/929-32244; swrlive@swr.de; www.swr.de/swrlive

5
  • Thalhaus Session
    20:00 -23:00
    05-04-2017-20-04-2017

    Nerotal 18, 65193, Wiesbaden, Deutschland

    Nerotal 18, 65193, Wiesbaden, Deutschland

    Die Jazz Session, die einmal im Monat und bei freiem Eintritt Zuhörer und Musiker gleichermaßen einlädt zu spontanem Musikmachen auf der Bühne im Café Löwenherz. Eine Rhythmusgruppe zusammen mit dem Saxophonisten und Moderator Paolo Fornara eröffnet den Abend und alles andere wird sich weisen. Aber immer ist es ein Konzert, das es so und mit diesen Formationen nur einmal geben wird, wenn nämlich Musiker aus der Rhein-Main-Szene an diesem Abend unverabredet zusammenkommen und notierten und improvisierten Jazz machen.

     

    Eintritt FREI

  • Session: Marquardt/Feldmann/Roos
    22:00 -23:00
    05-04-2017

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Mainstream Jazz / Groove

    Die drei Mainzer Musiker Pit Marquardt (Schlagzeug), Sascha Feldmann (Bass) und Lukas Roos (Gitarre) treffen zum ersten Mal öffentlich aufeinander und das lässt auf einiges hoffen. Es treffen sich Spielfreude, Kommunikation, Virtuosität und die Neugier auf die Mitmusiker.

    Lukas Roos (Gitarre)

    Sascha Feldmann (Bass)

    Pit Marquardt (Schlagzeug)

6
  • Tonkult präsentiert Jazz im LOMO #8: „Idioma“
    20:00 -22:00
    06-04-2017

    Hörproben:
    https://soundcloud.com/lukas-moriz/sets/demotape/s-mAOBR

    Eine kleine Besetzung zu nutzen, um in ihrer Geräumigkeit einen umso größeren Sound entstehen zu lassen – das erfordert ein feines Ohr für klangliche Nuancen, einen ausgeprägten Sinn für Spannungsbögen und ein durchweg kompositorisches Denken auch in der Improvisation.
    Lukas Moriz, Eduardo Sabella und Pit Marquardt schaffen auf diese Weise eine Musik, die Lyrizismus und Energie aufs Schönste vereint. Eine Musik, die den Abstand zwischen der erdigen Unmittelbarkeit des Jazz einerseits und den reichen Klangfarben der europäischen Kunstmusik andererseits spielend leicht überbrückt. Eine Musik, in der die Melodie das Maß der Dinge und Kommunikation oberste Priorität ist.

    Lukas Moriz – piano
    Eduardo Sabella – bass
    Pit Marquardt – drums

    Das Konzert findet in der LOMO-Lounge statt. Einlass ist ab 19:30. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine (empfohlene) Ausgangsspende von 5 – 10 € gebeten.

7
8
9
  • Treffpunkt Jazz! – Sternal / Grenadier / Burgwinkel
    20:00 -22:00
    09-04-2017

    Frankfurter Hof Mainz, Augustinerstraße, Mainz, Deutschland

    Frankfurter Hof Mainz, Augustinerstraße, Mainz, Deutschland


    Nach den Erfolgen seiner „Sternal Symphonic Society“ konzentriert sich der Pianist, Komponist und zweifache ECHO-Jazzpreisträger Sebastian Sternal nun wieder aufs kleine Format: das klassische Klaviertrio. In einer spektakulären Besetzung: Schlagzeug spielt der viel gefragte, ebenfalls mit einem ECHO ausgezeichnete Jonas Burgwinkel, mit dem Sternal schon seit Jahren arbeitet. Am Kontrabass ist ein Großer des amerikanischen Jazz: Larry Grenadier. Der New Yorker wurde als Begleiter von Brad Mehldau, Pat Metheny, Joshua Redman u.v.m. weltberühmt. Für das Ende März erscheinende Album „Home“ schrieb Sternal spannende neue Kompositionen, aus denen das kreative Trio im Zusammenspiel Funken schlägt. Melodische Bögen und rhythmische Energie, atmosphärische Dichte und dynamische Grooves, Amerika trifft Europa: Ein transatlantisches Gipfeltreffen!
    Vorschau unter:
    Sonntag, 9. April 2017
    20:00 Uhr – Frankfurter Hof Mainz 
    (Augustinerstr. 55, 55116 Mainz)
    Eintritt VVK 12 € / AK 15 € (erm. 8 €)
    Reservierungen unter (06131) 22 04 38
10
  • Ganz schön Jazz mit Yannis Anft Trio
    21:00 -23:00
    10-04-2017

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt frei (Wir geben den Spendenhut herum)

    Das Trio um den Pianisten Yannis Anft beschäftigt sich hauptsächlich mit den Kompositionen des Bandleaders . Das von klassischer Moderne bis Pop, Indierock und elektronischer Musik geprägte Klangbild der Band wird dabei durch einen virtuell analogen Synthesizer erweitert. Ihr erstes Album wird 2016 bei dem Label „Toy Piano Records“ erscheinen.

    https://de-de.facebook.com/yannisanfttrio/

11
12
  • Session: Benjamin Kolloch Quartett
    22:00 -23:00
    12-04-2017

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    S

    traight

    Ahead

    Jazz/Hardbop 


    Inspiriert vom Jazz der 1940er bis 1960er Jahre, holt das 2013 gegründete Quartett um den Mainzer Jazzgitarristen Benjamin Kolloch mit energiegeladenen, swingenden Eigenkompositionen die Jazztradition in die Gegenwart.

    Ergänzt werden die Songs aus der Feder des Bandleaders mit besonderen und seltenen Stücken von Jazzlegenden wie Charlie Parker, Clifford Brown oder Lee Morgan, sowie speziell arrangierten Standards der Jazzgeschichte.

    Benjamin Kolloch – Gitarre

    ,

    Chris Rücker – Kontrabass

    ,

    Johannes Langenbach – Drums

    ,

    Trompete – N.N.

13
14
15
16
17
  • Ganz schön Jazz mit Monoglot
    21:00 -23:00
    17-04-2017

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt frei (Wir geben den Spendenhut herum)

    Das Album-Debut von MONOGLOT erschien im Dezember 2014. Mit mitreissend energetischen Live-Performances hat das schweizerisch-deutschisländische Quintett in den letzten Jahren von Basel aus auf sich aufmerksam gemacht. Der Sound zweier Tenorsaxophone, Gitarre, E-Bass und Schlagzeug zeichnet ein energetisch und naives, fragiles und emotionales Klangbild. Kompositorische Raffinesse zerfließt zu improvisierten Gebilden, Struktur und Chaos vereinigen sich zu einer Art Indie-Alternative-Jazz mit Punk Attitüde.

    http://www.monoglot.tk

18
19
  • Session: Axel Schmitt Quartett
    22:00 -23:00
    19-04-2017

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Swing

    Mitreißender Swing, Begeisternde Melodien und Virtuose Solos! Lassen Sie sich verzaubern von zeitlosen Melodien des Golden Age of Jazz.
    Inspiriert durch die legendären Soundgiganten Lester Young, Stan Getz und Ben Webster verbindet sich der Tenorsaxophonist Axel Schmitt schnell zu den Herzen seiner
    Zuhörer. Die nötige Portion „Swing“ liefert er zusammen mit seiner atemberaubenden Rhythm Section, die ordentlich in die Beine fährt.
    Gönnen Sie sich diesen Hörgenuss, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

     
    Axel Schmitt (sax), Mathis Hölter (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Rossmann (dr)
20
  • Meyers Nachtcafé feat. Henni Nachtsheim
    19:00 -22:00
    20-04-2017

    SWR Funkhaus Mainz, Am Fort Gonsenheim, Mainz, Deutschland

    SWR Funkhaus Mainz, Am Fort Gonsenheim, Mainz, Deutschland

    „Urban Jazz“ – das ist der zeitgenössische, großstädtische, coole Nachfahre des „Fusion Jazz“ der 70er- und 80er-Jahre. Und so klingt die Band um den Berliner Trompeter Christian Meyers: mal funky und groovig, dann wieder im gechillten Lounge-Sound. Immer inspiriert, raffiniert, entspannt und trotzdem spannend.
    Badesalz-Comedian Henni Nachtsheim war in seiner Zeit bei den hessischen Kultrockern „Rodgau Monotones“ nicht nur Sänger, sondern auch Saxofonist – mit einer persönlichen Vorliebe für Jazzrock und Funk.
    Jetzt also das große Funk-Jazz-Rock-Groove-Song-Crossover als Weltpremiere: Experiment, Ausgang offen…

     

    SWRlive! im Foyer des SWR Funkhauses Mainz, Am Fort Gonsenheim 139, 55122 Mainz.

    Einlass: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn; Eintritt frei;

    Infotelefon: 06131/929-32244; swrlive@swr.de; www.swr.de/swrlive

21
  • Tobias Christl – Wildern
    20:00 -22:00
    21-04-2017

    Rudersport 1888 – Restaurant Café Bar, Uferstraße, Wiesbaden, Deutschland

    Rudersport 1888 – Restaurant Café Bar, Uferstraße, Wiesbaden, Deutschland

    Tobias Christl – voice, keyboard
    Sebastian Gille – saxophon
    Tobias Hoffmann – guitar
    Matthias Nowak – bass
    Daniel Schröteler – drums

    Tobias Christl ist eine Rarität. Ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nicht gab. Weder Crooner, noch scattender Lautmaler. Und schon gar nicht als Jazzer getarnter Popmusiker. Eher schon kunstvoll-wandelbarer Geschichtenerzähler irgendwo zwischen Indie und Improvisation.»Wildern« ist ein Streifzug durch das dichte Unterholz von fünf JahrzehntenPopmusik, durch Songs von Größen wie Leonard Cohen, Sam Cooke, Björk, JoyDivision, Lana Del Rey, Tom Waits oder Rio Reiser.Mit hörbarer Freude am Dekonstruieren, Abreißen und Umbauen entsteht hierwirklich neue Musik, reich an Ecken und Kanten, Kontrasten, Brüchen undunerwarteten Wendungen. Zugleich bleibt die Seele der Songs erhalten, je nachBetrachtungsweise könnte man sagen: sie wird freigelegt.Für Tobias Christl hat es die reine Lehre des Jazz nie gegeben. Sein Jazzbegriffdefiniert sich ganz selbstverständlich aus der Summe aller persönlichen Einflüsse und Eindrücke, egal aus welcher Richtung. Und der Lust, aus diesen etwas Eigenes zu erschaffen, das sonst in keine Schublade passt und auch nicht passen soll. Und so ist auch »Wildern« nicht Crossover oder Fusion – sondern ganz einfach Jazz. Punkt.… der Trieb ist reißerisch und möchte nicht gezähmt werden. Wildern!

    „Einer der außergewöhnlichsten Musiker des deutschen Jazz. “- Der Freitag
    „Eine alle Genres überschreitende Musikvision.“- Süddeutsche Zeitung
    „Ein intelligenter Hörspaß, der bekannte Melodien und Songs in ein völlig neuesLicht rückt.“- Jazzthing
    „Ein echtes Multitalent.“- rbb Radio eins
    „Tobias Christl ist eine Rarität, ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nichtgab.“- SR 2

     mehr info

     listen & watch

    Freitag, den 21.04.2017
    um 20:00 Uhr
    Kostenbeitrag € 15*/17,– (VVK*/AK):

    Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen und  online
    *incl. aller VVK-gebühren!

     Tickets

  • Tobias Christl – Wildern
    20:00 -22:00
    21-04-2017

    Rudersport 1888 – Restaurant Café Bar, Uferstraße, Wiesbaden, Deutschland

    Rudersport 1888 – Restaurant Café Bar, Uferstraße, Wiesbaden, Deutschland

    Tobias Christl – voice, keyboard
    Sebastian Gille – saxophon
    Tobias Hoffmann – guitar
    Matthias Nowak – bass
    Daniel Schröteler – drums

    Tobias Christl ist eine Rarität. Ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nicht gab. Weder Crooner, noch scattender Lautmaler. Und schon gar nicht als Jazzer getarnter Popmusiker. Eher schon kunstvoll-wandelbarer Geschichtenerzähler irgendwo zwischen Indie und Improvisation.»Wildern« ist ein Streifzug durch das dichte Unterholz von fünf JahrzehntenPopmusik, durch Songs von Größen wie Leonard Cohen, Sam Cooke, Björk, JoyDivision, Lana Del Rey, Tom Waits oder Rio Reiser.Mit hörbarer Freude am Dekonstruieren, Abreißen und Umbauen entsteht hierwirklich neue Musik, reich an Ecken und Kanten, Kontrasten, Brüchen undunerwarteten Wendungen. Zugleich bleibt die Seele der Songs erhalten, je nachBetrachtungsweise könnte man sagen: sie wird freigelegt.Für Tobias Christl hat es die reine Lehre des Jazz nie gegeben. Sein Jazzbegriffdefiniert sich ganz selbstverständlich aus der Summe aller persönlichen Einflüsse und Eindrücke, egal aus welcher Richtung. Und der Lust, aus diesen etwas Eigenes zu erschaffen, das sonst in keine Schublade passt und auch nicht passen soll. Und so ist auch »Wildern« nicht Crossover oder Fusion – sondern ganz einfach Jazz. Punkt.… der Trieb ist reißerisch und möchte nicht gezähmt werden. Wildern!

    „Einer der außergewöhnlichsten Musiker des deutschen Jazz. “- Der Freitag
    „Eine alle Genres überschreitende Musikvision.“- Süddeutsche Zeitung
    „Ein intelligenter Hörspaß, der bekannte Melodien und Songs in ein völlig neuesLicht rückt.“- Jazzthing
    „Ein echtes Multitalent.“- rbb Radio eins
    „Tobias Christl ist eine Rarität, ein Sänger, den es so im deutschen Jazz noch nichtgab.“- SR 2

     mehr info

     listen & watch

    Freitag, den 21.04.2017
    um 20:00 Uhr
    Kostenbeitrag € 15*/17,– (VVK*/AK):

    Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen und  online
    *incl. aller VVK-gebühren!

     Tickets

22
  • Pascal von Wrobelwsky: Bach on the Beach
    20:00 -22:00
    22-04-2017

    Münsterstraße 25, Mainz, Deutschland

    Münsterstraße 25, Mainz, Deutschland

    Vier Jazzer begegnen Johann Sebastian Bach – eine musikalische Gratwanderung

    Wenn Sie auftritt, hat sie das Publikum sofort in ihren Bann gezogen und entführt es in wunderbare Klangwelten voller Intensität und Leidenschaft: Pascal von Wroblewsky, Berliner Jazzsängerin und schon immer von der Musik Johann Sebastian Bachs begeistert.
    Gemeinsam mit dem Dresdener Posaunisten Micha Winkler, dem Pianisten Reinmar Henschke und dem Oboisten Dimitrios Karamintzas hat sich ein Quartett entwickelt, das eine herrliche Gratwanderung zwischen Klassik und Moderne vollzieht, frei von Konventionen, voller Spielfreude und Vergnügen.
    Die strahlende Kraft Bachs wird nicht geschwächt, sondern im Gegenteil: die Musiker finden in den neuen Arrangements den Weg durch die Moderne und imaginieren, wohin Bachs Weg im 21. Jahr-hundert hätte führen können.
    Der konsequent klischeefreie, schnörkellose Umgang mit dem musikalischen Erbe zeigt Geschmack und lenkt den Blick immer wieder von außen auf das Original. Mit diesem Konzert knüpft Pascal an ihre Erfolge an und setzt neue Maßstäbe im modernen Jazz.
    Pascal von Wroblewsky zählt zu den großen Stimmen des europäischen Jazz. Mit ihrem enormen Stimmumfang, der vom Tenor bis zum Mezzosopran reicht und den reichen Nuancierungen ihrer Interpretationen hat sie die Jazzlandschaft geprägt.
    Sa., 22.04.17, 20 Uhr, Altmünsterkirche

  • Sietske & Band
    20:30 -22:30
    22-04-2017

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    Sa. 22.04.2017, 20:30 Sietske & Band (NL/D) – Modern Vocal-Jazz –
    Sietske Roscam Abbing – Gesang  Dirk Balthaus – Klavier
    Eran Har Even – Gitarre  Marco Zenin – Bass  Efraim Schulz Wackerbarth – Schlagzeug
    Sietske erzählt von der Suche nach Sinnlichkeit. Die Arrangements basieren auf der Darstellung von Szenen,
    beinhalten aber auch viele Freiräume, die der Band die Möglichkeit geben, die Stücke immer wieder neu zu gestalten.
    Resultat sind unkonventionelle Songs, die anregen und beschreiben, inspiriert durch eine städtische Umgebung
    und dem Verlangen nach Natur und Schönheit. Aufgrund des erzählerischen Charakters könnte die Musik als Cinematic Folk Jazz bezeichnet werden.
    https://sietske-roscamabbing-qa8k.squarespace.com/
    https://sietske-roscamabbing-qa8k.squarespace.com/#block-yui_3_17_2_2_1453147711400_84890

23
24
  • Hering/Weinig/Smock + Session
    21:00 -23:00
    24-04-2017

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt frei (Wir geben den Spendenhut herum)

    Schon in den frühen 1940er-Jahren trafen sich viele New-Yorker Musiker im Minton ́s Playhouse in Harlem, um „after hours“ noch ein wenig zu jammen. Aus diesen Treffen in den frühen Morgenstunden entstand der Bebop und damit die Grundlage für den gesamten Modern Jazz. Nicht nur in New-York gibt es Sessions, sondern auch bei uns im schonschoen! Kommt vorbei uns steigt ein, als Opener spielen Nico Hering, Bastian Weinig und Hendrik Smock eine Auswahl ihrer Lieblingsstücke.

25
  • Tonkult jammt: Jazz Session ESG
    21:30 -23:30
    25-04-2017

    ESG Mainz, Am Gonsenheimer Spieß, Mainz, Deutschland

    ESG Mainz, Am Gonsenheimer Spieß, Mainz, Deutschland

    Inspiriert vom Jazz der 1940er bis 1960er Jahre, holt das 2013 gegründete Quartett um den Mainzer Jazzgitarristen Benjamin Kolloch in energiegeladenen, swingenden Eigenkompositionen die Jazztradition in die Gegenwart.

    Ergänzt werden die Stücke der Bandmitglieder mit besonderen und seltenen Stücken von Jazzlegenden wie Charlie Parker, Clifford Brown oder Lee Morgan, sowie speziell arrangierten Standards der Jazzgeschichte.

    https://www.gigmit.com/benjamin-kolloch-quartett

    Nach der Openerband ist Session angesagt!

26
  • Session: Fabian Schöne Quartett
    22:00 -23:00
    26-04-2017

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Modern-Jazz

    Der gebürtige Flensburger und nun Mannheimer Saxophonist ist schon lange bereits in vielen unterschiedlichen Besetzungen erfolgreich unterwegs.
    Als Mitglied der Band „The Windwalkers“ gewann er bei der 8.Int. Jazz Competition Bucharest 2014
    und war im Vorprogramm im selben Jahr bei den Jazzopen Stuttgart für Wayne Shorter und Herbie Hancock zu hören.
    Seit März 2015 ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nun präsentiert er mit seinem Quartett seine eigene Musik
    und hat hierfür einige der gefragtesten Musiker der Mannheimer Szene zusammengetrommelt.
    Für seine Debüt-CD in diesem Jahr konnte er als Stargast Axel Schlosser für sich gewinnen. 
    Seine Stücke bewegen sich im weiten Feld des Modern-Jazz und wechseln mal von hymnischen, malerischen Melodien zu energiegeladenen Phrasen und rockigen Grooves geerdet mit der Tradition des Jazz. 
     


    Alt/Sopran Sax – Fabian Schöne, Piano – László Szitkó, Bass – Friedrich Betz, Drums – Tobias Frohnhöfer

27
28
29
  • Felix Hauptmann Quartett
    20:00 -22:00
    29-04-2017

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Mit dem Felix Hauptmann Quartett haben sich vier junge Kölner Musiker gefunden, deren Musik durch die freien Ebenen, die sie schaffen, atmet. Man fühlt sich eingeladen zu genießen, lauscht zurückgelehnt, sich wundernd, dass Stille klingen kann, und wird im nächsten Moment eingenommen von mitreißender Energie.

    Besetzung: Felix Hauptmann, Klavier; Fabian Dudek, Saxophon; Alexander Dawo, Kontrabass; Leif Berger, Schlagzeug.

     

    http://www.felixhauptmann.com

     

     

    Atelier Christiane Schauder

    Schießgartenstr. 10 A (Eingang Stiftsstraße)

    55116 Mainz

    Eintritt frei, Spenden erbeten, Reservierung empfohlen

    Info: 0172 – 6120766

  • GRAND CENTRAL
    20:30 -22:30
    29-04-2017

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    Sa. 29.04.2017, 20:30 GRAND CENTRAL (Rhein-Main) – Jazz ’n‘ Fusion –
    Jörg Heuser (guitar) Thomas Bachmann (sax)
    Sascha Feldmann (bass) Patrick Leussler (drums)
    Soulgetränkte Saxofonklänge, fetzige Schlagzeuggrooves, gewagte Basslinien und jazzige Gitarrensounds sind die Zutaten aus denen die Musik von GRAND CENTRAL gemacht wird. Anspruchsvolle Fusion-Kost, garniert mit Spielfreude und Witz machen die Band zu einem musikalischen Leckerbissen (nicht nur für Jazzfreunde).
    Hingehen. Zuhören. Spass haben!

30