Jazztheke – Jazz in Mainz und Wiesbaden. Alle Konzerte, Sessions, Locations, News, Bilder und Videos immer aktuell. Wir sind die Szene – folge uns!

Facebook • Instagram • YouTube

 

< 2019 >
September
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
August
August
August
August
August
August
1
2
  • Keno Harriehausen Quartet
    20:00 -23:00
    02-09-2019

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Oda Mathilde (Nor) – Violoncello,

    Keno Harriehausen (De) – Piano & Komposition

    Andris Meinig (De) – Kontrabass

    Karlis Auzins (Lv) – Saxofon

     

    Jazz Spirit trifft Kammermusik – das Keno Harriehausen Ensemble schafft eine Klangwelt zwischen hingebungsvoller, lebendiger Jazz Improvisation und einer musikalisch-kompositorischen Sprache die tief in der europäischen Kultur verwurzelt ist. Von Ravel zu Jan Johansson; von Schostakowitsch zu Gabarek.

     

    Ursprünglich als klassische Jazz Quartett Besetzung mit Saxophon, Piano, Kontrabass und Schlagzeug in Amsterdam gegründet, war es die gemeinsame Faszination für die Kraft und Energie, die im Moment improvisierter Musik entstehen kann, welche das Quartett zusammenführte. Mit diesem von John Coltrane und Keith Jarrett inspirierten Sound gewann das Quartett mehrere Wettbewerbe in Belgien und den Niederlanden (international Zeeland Jazz Award, Ujazz Award, Mechelen Jazz Contest, Sena Jazzprijs).

     

    Nach einigen Jahren zog es den Saxophonisten Karlis Auzins und Pianisten Keno Harriehausen weiter Richtung Norden, nach Kopenhagen und Trondheim. Dort setzten sie sich intensiv mit skandinavischem Jazz, improvisierter Musik und den eigenen europäischen Wurzeln auseinander. Das Bedürfnis nach einem stärker in der eigenen europäischen Kultur verankerten Ausdruck trat in den Vordergrund, der sich in einer fast Kammermusikalischen Besetzung fand. An die Stelle des Schlagzeugers aus den USA trat die Cellistin aus Norwegen und der Bandsound zwischen Jazz und Klassik, Saxofon und Cello, voller Leben und subtiler Intimität entwickelte sich.

    http://kenoharriehausen.com

    Eintritt frei, Spenden erbeten, Reservierung empfohlen:

    christiane-schauder@t-online.de

     

     

  • Ganz schön Jazz mit Max Mantis
    20:30 -23:00
    02-09-2019

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt: FREI (Wir geben den Spendenhut herum)

    Drei Ausnahmeinstrumentalisten, welche mittels musikalischer Themen, Jingles sowie freier Improvisation die sich stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichten um den MaxMantis Clan erzahlen – Marvel meets DC meets Jazz sozusagen. Dabei gibt es keine Regeln oder Rollen: Das tiefe musikalische erstandnis zwischen den drei Freunden und der Drang nach neuen Ideen fuhrt die Helden uber die stilistischen sowie spielerischen Grenzen hinaus. Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter – Maximum Mantis!

    www.maxmantis.com

3
4
  • Julius Erdmann Quintett
    20:30 -23:00
    04-09-2019

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Modern Jazz
    Frisch gegründet, frischer Sound, neue Namen. Das Julius Erdmann Quintett überzeugt mit traditionsbewusstem Modern Jazz. Die Eigenkompositionen des Kölner Trompeters kommen selbstbewusst, aber niemals oberflächlich daher. Scharrt er doch mit den jungen Musikern Florian Fries (Tenorsaxofon), Simon Below (Klavier), Calvin Lennig (Bass) und Jonas Kaltenbach (Schlagzeug) eine ordentliche Portion Einfühlsamkeit, Exzentrik und vor allem auch Spielfreude um sich. Wer sich einlassen und berühren lassen möchte, den erwartet ein Abend voller schöner Momente und – Überraschungen.

    Julius Erdmann (tr, flh)   Florian Fries (ts)   Simon Below (p)   Calvin Lennig (b)   Jonas Kaltenbach (dr)

    Einlass ab 20:30, Beginn 21 Uhr
    danach Jazz Session
5
6
7
8
9
  • Ganz schön Jazz mit Noé Tavelli & The Argonauts Collective
    20:30 -23:00
    09-09-2019

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt: FREI (Wir geben den Spendenhut herum)

    Noé Tavelli & The Agronauts Collective bringt einige der vielversprechendsten jungen europäischen Jazzmusiker zusammen. Ihre Musik, die kollektiv geformt und geschrieben ist, wird vom Einfluss und der Dynamik der New-Yorker Jazzszene genährt, da zwei ihrer Mitglieder nun dort leben. Die Band bietet eine kluge und ambitionierte Mischung aus traditionellem und modernem Jazz mit viel Freiheit und Energie.

    www.noetavelli.com

10
11
  • Hanns Höhn
    20:30 -23:00
    11-09-2019

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Quartessenz
    Hanns Höhn spielt Kontrabass- meistens mit anderen, diesmal alleine.Den Quartstrukturen des Kontrabasses auf der Spur, spielt Hanns Höhn Coverversionen aus der Jazz- und Popwelt sowie Eigenkompositionen.
    Einlass ab 20:30, Beginn 21 Uhr
    danach Jazz Session
12
13
  • Abisko Lights (Berlin)
    20:00 -23:00
    13-09-2019

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Schießgartenstraße 10 a, Mainz, Deutschland

    Hannes Daerr – Bassklarinette

    Tabea Schrenk – Cello

    Dirk Flatau – Piano, Kompositionen

    Thomas Kolarczyk – Kontrabass

    Benni Wellenbeck – Schlagzeug

     

    Inspiriert von den Nordlichtern über Lappland und in außergewöhnlicher Besetzung verbindet das Berliner Quintett Einflüsse aus impressionistischer Klassik, zeitgenössischem Jazz, Minimal Music, Pop und orientalischer Folklore zu einem einzigartigen, akustisch-warmen Bandsound.
    Über das vielbeachtete Debut-Album der Band schrieb die Zeitschrift „Jazzthing“: “(…) Ob heiß oder kalt: Abisko Lights lassen nichts anbrennen, sondern spielen ihre wahrlich grenzüberschreitende Musik mit dem eigensinnigen akustischen Charme von Musikern, die längst wissen, was sie wollen – und das ist ein poetischer Jazz, der sich seiner Schönheit nicht schämt.“

     

    www.abiskolights.com

    Eintritt frei, Spenden erbeten, Reservierung empfohlen:

    christiane-schauder@t-online.de

     

     

14
15
16
  • Ganz schön Jazz mit FOUR!
    20:30 -23:00
    16-09-2019

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt: FREI (Wir geben den Spendenhut herum)

    Inspiriert von den analogen Sounds der Siebziger Jahre, spielen FOUR! improvisierte Tanzmusik, die in Tradition der DJ-Kultur am Stück gespielt wird. Dabei verschwimmen die Grenzen von Jazz, House, Afrobeat, Funk und Broken Beat zu einem clubbigen, tanzbaren Groove der Freiheit für solistische Ausflüge und auch spontane Richtungsänderungen zulässt. Der DJ fungiert dabei als fünftes Bandmitglied und bietet Stimmungen an, die dann von der Band weiterentwickelt werden. Es darf getanzt werden!

    www.four-music.com

17
18
  • SENG/KÜHN/JENTZEN
    20:30 -23:00
    18-09-2019

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

    Jazz meets Classic

    The Art of Adaption, Vol. 1:
    Classical Music

    Das Trio um den Mainzer Jazz-Pianisten Manuel Seng widmet sich im aktuellen Programm vorwiegend der Musik des 19. Jahrhunderts. Großartige Kompositionen aus Romantik und Impressionismus bilden die Grundlage für spannende Improvisationen in der Tradition des zeitgenössischen Jazz. Augenzwinkernd und mit viel Gespür für Balance spielen die drei mehrfach ausgezeichneten Musiker, dass es ihnen und dem Publikum gleichermaßen Freude bereitet.

    Manuel Seng (p)   Maurice Kühn (db)   Max Jentzen (dr)

     

    Einlass ab 20:30, Beginn 21 Uhr

    danach Jazz Session

19
20
21
22
  • GRAND CENTRAL feat. SEBASTIAN STERNAL
    20:30 -23:00
    22-09-2019

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    Haus der Jugend, Mitternachtsgasse, Mainz, Deutschland

    CD-Release „Deconstruction“

    – Jazz ’n‘ Fusion –

    Jörg Heuser (guitar) Thomas Bachmann (saxes) Andreas Mertens (bass) Patrick Leussler (drums) feat. Sebastian Sternal (rhodes)

    GRAND CENTRAL plus einem der besten Rhodes-Spieler Deutschlands: Jazz-Professor SEBASTIAN STERNAL!
    Jazz ohne Scheuklappen und Genregrenzen – coole Boogaloo-Grooves neben PostBop-Jazzlinien und rockigen sowie souligen Sounds. Die Musiker von GRAND CENTRAL kombinieren dies und vieles andere mit selbstverständlicher Leichtigkeit und hoher Musikalität ohne Abgehobenheit, dafür mit lockerer Eigenständigkeit. Hingehen. Zuhören. Spass haben!
    neue CD: DECONSTRUCTION [live] 2019

23
  • Ganz schön Jazz mit Inventrio
    20:30 -23:00
    23-09-2019

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt: FREI (Wir geben den Spendenhut herum)

    INVENTRIO ist der Bandleader, Komponisten und Pianisten Richard Brenner, der Kontrabassisten Moritz Götzen, sowie der Schlagzeuger Niklas Walter. Gemeinsam stellen sie ihre musikalischen Fähigkeiten ganz in den Dienst der gemeinsamen ästhetischen Vision, die von romantischem Lyrizismus, federndem Puls und hochenergetischem Interplay geprägt ist. Ekstatische, erruptive Improvisationen treffen auf zarte, lyrische Melodien und komplexere kompositorische Strukturen auf magische, ruhige Momente.

    inventrio-music.de

24
  • Ulf Kleiner Trio plays 60’s Latin Piano Jazz
    20:30 -23:00
    24-09-2019

    Weihergasse 12 5116 Mainz

    Weihergasse 12 5116 Mainz

    TONKULT JAMMT

    Ulf Kleiner – Piano
    Hanns Höhn – Kontrabass David Meisenzahl – Drums

    ‚Good Times‘ – so heißt das Album, das die drei Musiker Ulf Kleiner, David Meisenzahl und Hanns Höhn 2016 im Wohnzimmer der Eltern von David aufgenommen haben. Eine Hommage an die Eltern und die von ihnen gehörten Pianotrios der 60er Jahre.

    An diesem Abend wird es vorrangig um Stücke gehen, die einen Latin- Flavour haben – wie auf Alben des Donato Trios oder Oscar Petersons ‚Soul Espaniol‘ zu hören.

    Konzert: 20:30 Uhr
    Session: ab 21.30 Uhr
    Kulturbeitrag: 4€ (auf das erste Getränk)

    www.tonkult-mainz.de www.facebook.com/tonkultmainz

25
26
27
  • Philip Zoubek Trio + Sebastian Gramss / Jonas Gerigk
    20:00 -23:00
    27-09-2019

    Hochstättenstr. 6-10, 65183 Wiesbaden

    Hochstättenstr. 6-10, 65183 Wiesbaden

    ACHTER 13

     

    Philip Zoubek Trio

    Philip Zoubek – Klavier, Komposition
    David Helm – Bass
    Dominik Mahnig – Schlagzeug

    „Das Philip Zoubek Trio entstand 2016 aus dem Gedanken heraus, einen eigenständigen Ansatz in der traditionsreichen Besetzung Klavier-Bass-Schlagzeug zu formulieren. Jeder der Musiker hat einen breitgefächerten musikalischen Horizont, der von aktueller Improvisation, über Jazz bis zur Neuen Musik reicht. Die Auflösung der traditionellen Rollenverhältnisse steht bei dem Trio im Vordergrund, genauso wie die Nivellierung von Improvisation und Komposition. Auf Basis einer komplexen und vielschichtigen Rhythmik ist die Musik des Trios hochenergetisch, treibend, virtuos, bisweilen spielerisch und besticht durch eine musikalische Kante, die man in dieser Intensität nur selten zu hören bekommt. Die Band stellt ihre im Dezember 2018 veröffentlichte und hoch gelobte CD „Outside“ vor.“

    Sebastian Gramss solo

    Sebastian Gramss – Kontrabass

    Kontrabassist Sebastian Gramss
    (ECHO 2013 und 2018 in der Sparte „Kontrabass
    – National“) gilt seit Jahren als einer der
    führenden Köpfe der deutschen Musikszene im
    Bereich Jazz.
    Er initierte unzählige internationale
    Kooperationen und steht für langfristige
    Vernetzung der Musikkulturen weltweit.
    Sein innovativen Bass Aktivitäten reichen vom
    Solo Programm „ATOPIE“, über zwei Kontrabass
    Quartett Formationen und der jahrelangen
    internationalen Duo-Reihe „Double the Double
    Bass“ (mit über 50 Konzerten) bis hin zu
    „Sebastian Gramss´BASSMASSE“ mit bis zu 50
    Kontrabassisten (u.a.Tokyo 2015/Mexico 2017).

    Sebastian Gramss / Jonas Gerigk

    Sebastian Gramss – Kontrabass
    Jonas Gerigk – Kontrabass

    Beim Kontrabass-Duo Sebastian Gramss – Jonas Gerigk trifft ein Schüler auf den Meister. Diese generationsübergreifende Konstellation ist fern von Stigmata oder Konventionen. In forschender Weise treten sie an ihre Instrumente, deren Klangkörper eine überraschende Welt ungeahnter Ausdrucksmöglichkeiten, Stimmungen und Assoziationen bereithält. Zwei Kontrabässe, die kommunizieren, sich beflügeln und neue Wege ergründen.

     

    Kostenbeitrag

    Euro 19 / 20 (VVK*/AK):
    * incl. aller VVK-gebühren!

     

28
29
30
  • Ganz schön Jazz mit Minua
    20:30 -23:00
    30-09-2019

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz, Deutschland

    Einlass: 20:30 Beginn: 21:00 Eintritt: FREI (Wir geben den Spendenhut herum)

    Ambient Drones, Minimal Patterns, Free Improv oder songbasierten Strukturen geben Minuas Musik eine Form, ohne einzuschränken. Mit einer raffinierten Mischung aus akustischen und elektronischen Texturen abseits jeglicher Genregrenzen verschmelzen die drei Musiker in der einzigartigen Besetzung von zwei Gitarren und einer Bassklarinette zu einer Einheit und ordnen sich ganz dem Gesamtklang unter – ein Erlebnis mit dem man vielleicht verschwommene Landschaften oder subtile Melancholie assoziiert.

    minua.net

Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober