Alexander von Schlippenbach Trio

10-12-2017 17:00 - 10-12-2017 19:00
Jazz im Rudersport
Rudersport 1888 - Restaurant Café Bar, Uferstraße, Wiesbaden, Deutschland

Alex von Schlippenbach – Piano
Evan Parker – Sax
Paul Lytton – Drums

Einer der führenden Jazz-Bandleader Europas, der Pianist Alexander von Schlippenbach verbindet freie und zeitgenössische klassische Elemente mit seinen kraftvollen Soli. Unglaublich gepflegte Gruppenstabilität, künstlerische Integrität und ein diszipliniert hohes Maß an Konsequenz und Entwicklung über den Zeitraum von 40 (!) Jahren.

Alle Jahre wieder!  Winterreise: 1. – 20. Dez 2017

Nicht nur Schubert, auch Schlippenbach kann Wintereise:
Drei legendäre Freejazzer auf ihrer Fahrt durch’s Land.

Das Alexander von Schlippenbach Trio begibt sich am Ende des Jahres seit geraumer Zeit auf seine Winterreise durch die Republik.
Mit von der Partie sind neben dem legendären Namensgeber, dem Pianisten Alexander von Schlippenbach, dem Briten Evan Parker am Saxophon sowie Schlagzeuger Paul Lytton, ebenfalls aus Großbritannien.
Das Trio gilt als ein Urgestein der Szene, das absolute Maßstäbe in der improvisierten Musik gesetzt hat und musikalisch immer auf der Höhe der Zeit ist. Das Schlippenbach-Trio hat europäische Freejazzgeschichte geschrieben, und doch: seine Musik swingt. Es gilt heute als eines der langlebigsten Kollektive der Improvisierten Musik. Die Vielfalt der gemeinsamen Erfahrungen und Ideen ist immer hörbar. Die kollektive Improvisationshaltung Schlippenbachs widerspricht jenen musikalischen Gesetzgebern, die auf das einmalige Ereignis setzen.
Das macht die Musik des Trios so wundervoll: Intensität und Dichte, Klangberge und leise Horizonte aus einer gut gefüllten Schatztruhe gemeinsamer Spielerfahrung geschöpft. Christian Bröcking

Biographie
Nach dem Abitur Kompositionsstudium an der Staatlichen Hochschule fuer Musik in Koeln bei Rudolf Petzold und Bernd Alois Zimmermann.
Waehrend des Studiums Pianist in den Jazzensembles von Gunter Hampel und Manfred Schoof.
1966 Gruendung des GLOBE UNITY ORCHESTERS. Seit 1970 Trio mit Evan Parker und Paul Lovens.
Duo und Theaterarbeit mit Sven Ake Johansson.Tourneen fuer das Goethe Institut in Asien, Australien und den USA Rundfunkproduktionen fuer WDR RAI und Rias Berlin. Zahlreiche Langspielplatten-und CD Veroeffentlichungen bei MPS FMP ECM ENJA und DISK UNION.  1988 Gruendung des BERLIN CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA mit der kuenstlerischen Zielsetzung,neue Werke zeitgenoessicher Jazzkomponisten aufzufuehren und auf Tontraeger zu produzieren.Duo Arbeit mit Sven Ake Johansson Aki Takase Tony Oxley und Sam Rivers.In Zusammenarbeit mit Rudi Mahall und Axel Dörner Auffuehrung und Aufnahme des Gesamtwerks von Thelonius Monk beim NDR 1999.
2016 Fuenfzig Jahre Globe Unity. Jubilaeumskonzert beim Jazzfest Berlin.
„Preise: Kunstpreis der Stadt Berlin Schallplattenpreise der UDJ
1980/1981 Albert Mangelsdorff Preis
Preis der Deutschen Schallplattenkritik:
SWR Jazz Preis des Jahres 2007

 mehr info

 youtube

Sonntag, den 10.12.2017
um 17:00 Uhr
Kostenbeitrag € 19*/20,– (VVK*/AK):

Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen und  online
*incl. aller VVK-gebühren!

 Tickets