Sarah Beicht

08-01-2020 21:30 - 08-01-2020 23:00
Kulturcafé Mainz
Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland
liest aus „Ein Kreis aus Salz“
 

Vor einen Abend voller Jazz würde wunderbar eine Geschichte zum Axeman of New Orleans passen, der 1918 jeden dahinzurichten drohte, aus dessen Haus er keine Jazzmusik hören würde. Damit kann die Mainzer Autorin Sarah Beicht leider nicht dienen, doch spielt die Axt in einigen ihrer Geschichten durchaus eine schneidende Rolle. In ihrem Erzählband „Ein Kreis aus Salz“ versammelt sie dreizehn Kurzgeschichten über zwielichtige Gestalten und wundersame Begegnungen. Durch Trauer und Traum, Körper und Körperlichkeit, Liebe und Leichen lässt sie ihre Figuren wandeln und schafft es, Klischees und Plattitüden einfach zu umschiffen und den Anker in den stillsten aller Gewässer auszuwerfen, denn die sind bekanntlich die tiefsten.

SARAH BEICHT ist freie Autorin und Journalistin aus Mainz. Im Jahr 2015 konnte sie den Jugendliteraturpreis Frankfurt gewinnen und wurde zur Jugendliteraturwerkstatt Graz eingeladen. 2017 gehörte sie zu den drei Finalisten des Literaturförderpreises der Stadt Mainz. Für das Literaturhaus Villa Clementine Wiesbaden ist sie als freie Mitarbeiterin tätig und betreut dort unter anderem die Redaktion des Programmhefts „Lesezeichen“. Für den Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz & Saarland moderiert sie regelmäßig Jugendlesungen. Im Jahr 2019 wurde ihr erster Erzählband “Ein Kreis aus Salz” bei Apertus Finisveröffentlicht. Daneben bloggt sie auf Gutenbergs Letterwald über die Literaturszene ihrer Heimatstadt und pflegt gemeinsam mit Ingo Bartsch ihre eigene Lesebühne “die Leselampe”.


danach J
azz Session

Sessionband des Abends N.N.

Beginn 21:30 Uhr