Session: O.C.E.​ ​- Oreg Cericco Ensemble​

22-03-2017 22:00 - 22-03-2017 23:00
Kulturcafé Mainz
Kulturcafé (KuKaff), Johann-Joachim-Becher-Weg, Mainz, Deutschland

World Jazz


Inspiriert vom Jazz-Sound der 1940er und 1950er Jahre eines Miles Davis oder Chet Bakers, sind vor allem zeitgenössische Jazzmusiker wie Tomasz Stanko, Erik Truffaz oder Verneri Pohjola künstlerische Vorbilder des „Oreg Cericco Ensembles (O.C.E.)“. O.C.E. verbindet dabei moderne Klangbilder, wie sie bei
Esbjörn Svensson oder Avishai Cohen zu finden sind, mit traditionellen Elementen des Bebop und Cool Jazz gleichermaßen – im Besonderen aber mit folkloristischen Momenten der Balkan- und Worldmusik. Die Musik von beispielsweise Dusko Gojkovic, Bojan Z oder Rabih Abou-Khalil bilden bei der kompositorischen Arbeit und Entfaltung dabei den Ausgangspunkt und dienen als wesentliche künstlerische Inspirationsquelle. Dabei entstehen Kompositionen mit starker melodischer und harmonischer Prägung durch die südosteuropäische und orientalische Musik, die aber ihre Wurzeln in der Tradition des Jazz nicht vergessen und die den einzelnen Musikern viel Freiraum zur improvisatorischen Entfaltung bieten.

Trompete     –   Gero Hensel
Saxofon        –   Hannes Endres
Klavier          –   Manuel Seng
Kontrabass  –   Bastian Weinig
Schlagzeug   –   Max Jentzen