JAZZ IM ATELIER CHRISTIANE SCHAUDER

Im Atelier Christiane Schauder im Mainzer Bleichenviertel haben seit Bezug im Jahr 2009 bereits 50 Veranstaltungen stattgefunden, überwiegend Jazzkonzerte. Auch schon im vorherigen Atelier in der Waggonfabrik fanden regelmäßig Konzerte statt. Der Atelierraum hat eine Bühne mit einem älteren Ibach-Flügel und eine Bestuhlung für maximal 80 Zuhörer. Eine Videoprojektion ist fest eingebaut.

Alle Veranstaltungen und das Atelier sind selbst finanziert ohne jeden öffentlichen Zuschuss. Der Eintritt ist prinzipiell frei. Die erbetenen Spenden der Besucher fließen ohne Abzug den Auftretenden zu. Mit dem Erlös sind die Musiker durchweg zufrieden und kommen gerne wieder. Ab und zu ergeben sich Kooperationen mit anderen Veranstaltern, hauptsächlich upart e. V. Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Es besteht ein Vertrag mit der GEMA.

Das Jazzprogramm stellt Christiane Schauder nach meinen persönlichen Interessen zusammen. Außer zeitgenössischem Jazz gibt es auch Kammermusik und experimentelle Formen, außerdem immer wieder Kombinationen von Jazz und Literatur.

Neben vielen jungen Bands traten auch zahlreiche etablierte Musiker auf, z. B. Matthew Shipp, Bob Degen, Eric Plandé, Uwe Oberg, Rudi Mahall, Christof Thewes, Conny Bauer, Tango Transit.

Ein seit Jahren gepflegter großer Email-Verteiler und die regelmäßige Präsenz in den einschlägigen Medien sorgen für ein immer weiter wachsendes Stammpublikum und für regelmäßig gute Besucherzahlen.

Adresse: Schießgartenstraße 10 A (Eingang Stiftsstraße), 55116 Mainz

www.christiane-schauder.de

Kontakt: mail@christiane-schauder.de

und 0172-612 0766

ATELIERKONZERTE